REZENSION "DAS LICHT VON AURORA" VON ANNA JARZAB





Autor:           Anna Jarzab
Reihe:Das Licht von Aurora
Format:Hardcover
Seiten:448
Genre:Jugendbuch / Dystopie
Verlag:Loewe
ISBN:978-3785579503
Preis: 17,95 € (12,99 € eBook)




Inhalt:


Ich hatte nicht das Gefühl, als würde er nach Aurora gehören. Ich hatte eher das Gefühl, als würde er zu mir gehören, egal wo ich war. Aber das lag ja nicht in meiner Hand und in seiner auch nicht. Schon immer wollte die 16-jährige Sasha in die Rolle ihrer liebsten Romanheldinnen schlüpfen und Abenteuer in fernen Welten erleben. Nicht ahnend, dass die Geschichten ihres Großvaters über Parallelwelten tatsächlich wahr sind, landet sie plötzlich unfreiwillig in Aurora – einer modernen Monarchie. Neben einem Leben am Hofe erwartet Sasha hier auch die ganz große Liebe. Doch Palastintrigen und Verrat drohen ihre Träume zu zerstören ... Einmal Prinzessin sein! Der erste Roman in Anna Jarzabs spannender Jugendbuch-Reihe entführt Leser in eine Parallelwelt, in der eine Monarchie herrscht. Eine Geschichte voller Fantasy, Romantik, Geheimnisse und Verrat – für alle Fans der Bestseller-Trilogie Selection. „Das Licht von Aurora“ ist der erste Band der Aurora-Reihe.



Meine Meinung zum Buch:


Die 16-jährige Sasha kann es kaum fassen, als der gutaussehende Grant sie plötzlich anspricht und mit ihr gemeinsam zum Schulball gehen möchte. Der Abend verläuft in Sashas Augen traumhaft und endet romantisch am Strand. Dann folgt nur noch Schwärze. Als Sasha wieder zu sich kommt, muss sie zu ihrem Entsetzen feststellen, dass sie entführt wurde. Thomas, der genauso aussieht wie Grant, hat sie den ganzen Abend über getäuscht und nur auf den richtigen Moment gewartet, um sie aus ihrer Welt zu reißen. Sahsa fällt es schwer zu glauben, dass sie sich in einer Parallelwelt namens Aurora befinden soll. Doch schon bald bekommt sie handfeste Beweise. Schießlich erfährt sie, dass sie den Platz der verschwundenen Prinzessin Juliana einnehmen soll. Aurora wird durch eine Monarchie regiert und schon in ein paar Tagen steht die Hochzeit mit einem Prinzen an, die ein wichtiges politisches Bündnis darstellt und das Land einen soll. Bis zu diesem Punkt hat mir "Das Licht von Aurora" wirklich gut gefallen. Leider schwächelt der Mittelteil des Buches dann deutlich. Ich hätte es interessant gefunden, mehr über die Monarchie und die politischen Verhältnisse im Land zu erfahren. Diese Themen wurden aber nur leicht angekratzt. Anstatt dessen erfährt man einiges über das Leben am Hofe, beispielsweise wie oft die Prinzessin sich jeden Tag umziehen muss, wie ein Festessen verläuft und wie sie dem König, der nicht bei Bewusstsein ist, vorliest. Gerade die Szenen beim König hätten deutlich kürzer sein können. Zum Glück nimmt das Buch zum Ende hin wieder an Fahrt auf und konnte mich dann letztendlich doch noch überzeugen. Im letzten Teil des Buches überschlagen sich die Ereignisse und das Ende brillliert mit einem sehr gut gelungenen Cliffhanger, der es fast unmöglich macht, Teil 2 nicht zu lesen.

Die Charaktere hätten insgesamt ein wenig mehr ausgearbeitet sein können. Besonders Sasha ist immer wieder etwas naiv, was eigentlich nicht zu ihr passt. Obwohl das Buch hauptsächlich aus der Ich-Perspektive von Sasha erzählt wird, erhält man doch ungewohnt wenige Einblicke in die Gefühlswelt von Sasha. Auch die anderen Charaktere sind mir nicht so sehr ans Herz gewachsen, obwohl es auch Sequenzen aus Sicht von Thomas und Juliana gab.

Da "Das Licht von Aurora" vom Verlag mit "Selection" von Kiera Cass verglichen wurde, hatte ich sehr hohe Erwartungen an das Buch. Auch wenn "Das Licht von Aurora" tatsächlich nicht im geringsten mit "Selection" vergleichbar ist, überzeugt es doch zum einen mit der Theorie über die Paralellwelten. Dieses Thema wurde sehr schön ausgearbeitet und erklärt. Gerade die wissenschaftliche Seite der Theorie mitsamt dem Paraband und den Analogen fand ich sehr interessant. Und zum anderen wird es, trotz der Schwächen im Mittelteil, zum Schluß richtig spannend. Ab dem Zeitpunkt, an dem Sasha einer Intrige am Hof auf die Schliche kommt, konnte mich das Buch schließlich auch bis zur letzten Seite fesseln.


Fazit:

"Das Licht von Aurora" ist definitiv nicht mit Selection vergleichbar, überzeugt aber trotz kleiner Schwächen mit einer interesannten Theorie und einem fesselnden Finale.



Meine Bewertung:



Cover:              5,0 Punkte
Schreibstil:4,0 Punkte
Geschichte:4,0Punkte
Charaktere:4,0 Punkte
Cliffhanger:5,0 Punkte


Gesamt:

4,4 von 5 Eulen









Kommentare:

  1. Hi Nadine,
    das Buch steht ja auch noch auf meiner Wunschliste. Allerdings habe ich momentan soviele Bücher, die ich gerne lesen möchte, dass es vermutlich noch ein wenig warten muss.
    Als ich deine Rezension gelesen habe, viel mir nur eines dazu ein: Du solltest wirklich unbedingt "Die Rote Königin" lesen! :o)))
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tanja,

      ja, das kenne ich. Ich möchte auch soooo viele tolle Bcher lesen. Bei mir hapert es leider oft am Geld :-) Meine Tiere sind wahre Geldvernichtungsmaschinen :-) Mein größte Traum wäre es, mal für 500 € nur Bücher zu kaufen :-) Die rote Königin steht auch auf meiner Wunschliste!

      Liebe Grüße
      Nadine

      Löschen
  2. Hallo Liebes,

    eine schöne Rezi, der ich so zustimmen kann :-) Ich habe es auch diese Woche gelesen, meine Rezi folgt bald.

    Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende!

    Liebe Grüße, Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Vanessa,

      uii, da bin ich auf deine Rezi gespannt! Mich interessiert es immer total, wie andere Leser ein Buch finden, das ich schon gelesen habe :-)

      Liebe Grüße
      Nadine

      Löschen
  3. Sehr tolle Rezi und wieder ein Buch was auf meiner WuLI landet.

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,

      immer diese guten Rezis :-) Ich kenne das. Meine WuLi wächst auch stetig weiter :-)

      Liebe Grüße
      Nadine

      Löschen
  4. Hey meine Liebe,

    ich habe das Buch ja auch gelesen und fand es sehr schön. Durchaus an Stellen verbesserbar, aber dennoch gut. Da ich Selection vorher noch nicht gelesen habe, kann ich es so nicht vergleichen. Aber vom Inhalt her finde ich es schon total unterschiedlich ^^°

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ruby,

      wenn du Selection noch nicht kennst, kann ich dir die Reihe nur ans Herz legen! Ich liebe jedes Buch dieser Reihe und habe Teil 4 schon vorbestellt :-)

      Liebe Grüße
      Nadine

      Löschen
    2. Hey Nadine,

      das hört sich gut an...aber mein SuB und meine WuLi ist schon am Platzen. :D
      Aber gut, es wird auf alle Fälle mal auf die WuLi geschrieben. *hihi*

      Liebe Grüße,
      Ruby

      Löschen
  5. Hallo Nadine,

    das Buch fällt mir immer wieder auf, aber trotz deiner schönen Rezension ist es wohl eher nichts für mich.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole,

      das kann ich verstehen! Jeder hat ja einen anderen Fokus bei Büchern. Ich liebe Jugendbücher :-)

      Liebe Grüße
      Nadine

      Löschen