REZENSION "DER LETZTE DRACHE" VON AILEEN P. ROBERTS





Autor:           Aileen P. Roberts
Reihe:Weltenmagie (Band I)
Titel:Der letzte Drache
Format:Taschenbuch
Seiten:480
Genre:High Fantasy
Verlag:Goldmann Verlag 
ISBN:978-3442480449
Preis: 12,99 € (9,99 € eBook)




Inhalt:


Er wurde geboren, um Albanys Krone zu tragen – doch als Prinz Kayne vor der Thronbesteigung die Weihe zur Unsterblichkeit erhalten soll, verweigern ihm die Drachen diese Gunst. Denn nicht der einstige König, sondern der grausame Zauberer Samukal soll sein Vater sein. Vor den Anfeindungen flieht Kayne aus der Hauptstadt, an seiner Seite Leána, die schöne Tochter einer Dunkelelfin und eines Menschen. Sie entdecken ein magisches Portal – und geraten in unsere Welt. In Schottland treffen sie auf den geheimnisvollen Rob, der Leána nicht nur von Anfang an fasziniert, sondern der auch für Albanys Schicksal von entscheidender Bedeutung sein wird ...




Meine Meinung zum Buch:


Das Buch "Weltenmagie - Der letzte Drache" von Aileen P. Roberts ist mir durch das schöne Cover aufgefallen. Durch eine Blogtour konnte ich vorab schon einiges über das Buch erfahren und wollte es unbedingt lesen. Zumal ich Bücher liebe, die in Schottland spielen und ich Teil 2 bei der Blogtour gewonnen hatte.

Das Buch ist wirklich sehr schön geschrieben. Die Autorin versteht es gut, Bilder im Kopf der Leser entstehen zu lassen. Ihr Sprachstil ist sehr beschreibend und lebendig. Man sieht die wundervolle Landschaft von Albany und die beeindruckende Burg direkt vor sich. Auch die Charaktere werden sehr ausführlich beschrieben. Kayne sollte der Thronfolger seines Landes Albany werden, doch dann passiert das Unfassbare: Kayne wird von den Drachen nicht als Thronfolger anerkannt, denn sein Vater soll nicht der König, sondern ein grausamer Zauberer sein. Kaynes Mutter muss die Burg verlassen und zu ihrer intreganten Schwester ziehen. Kayne wird der Trube und das Gerede hinter seinem Rücken zu viel. Er beschließt zu flüchten. Seine Freunde, die mit dieser Reaktion gerechnet hatten, fangen ihn ab. Gemeinsam schmieden sie einen Plan und verlassen heimlich die Burg, um endlich das Land kennenzulernen und Abenteuer zu erleben.

Leider hat "Der letzte Drache" inhaltlich nicht meinen Geschmack getroffen. Durch die Blogtour hatte ich andere Erwartungen und hatte mir mehr Spannung erhofft. Bis zu dem Zeitpunkt, an dem Kayne mit seinen Freunden flieht, hat sich das Buch sehr in die Länge gezogen. Bis zur Hälfte des Buches hätte man viele Seiten kürzen können. Man erfährt viel über verschiedene Protagonisten, die aber eigentlich keine große Rolle für das weitere Geschehen spielen. Alle Charaktere sind liebevoll ausgearbeitet und sehr detailiert beschrieben, was mir bei den Hauptprotagonisten auch sehr gut gefallen hat. Gerade die impulsive und mutige Nebelhexe Leána habe ich sehr ins Herz geschlossen. Interessanter wurde es ab der Anunft in der Menschenwelt. Ich musste ein paar Mal schmunzeln, über die Unwissenheit von Kayne und seinen Freunden Leána und Toran. Aus einem anderen Blickwinkel betrachtet, wirkt einiges in unserer Welt wirklich merkwürdig. Doch obwohl die Geschichte in der Menschenwelt an Tempo aufnahm, konnte mich die Geschichte letztendlich nicht mehr richtig fesseln. Was ich sehr schade fand, da mir der Schreibstil von Aileen P. Roberts sehr gut gefallen hat.

Fazit:

Wunderschön und detailreich geschrieben, konnte mich aber nicht fesseln.



Meine Bewertung:



Cover:              4,0 Punkte
Schreibstil:4,5 Punkte
Geschichte:2,0 Punkte
Charaktere:3,0 Punkte


Gesamt:

3,37 von 5 Eulen












Kommentare:

  1. Schade. Ich habe mit diesem Buch schon geliebäugelt. Aber dann werde ich es nicht auf meine schon so volle WuLi packen. Man muss schließlich Prioritäten setzen.

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,

      es muss nicht sein, dass du das genauso siehst, wie ich. Das Buch hat super viele sehr gute Rezensionen auf Amazon :-)

      Liebe Grüße
      Nadine

      Löschen
  2. Ich fand das Buch auch nicht so toll, was wahrscheinlich auch an den vielen Namen lag.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doreen,

      ja, es waren wirklich viele Charaktere und Namen. Das mag ich auch nicht so gerne :-)

      Liebe Grüße
      Nadine

      Löschen
  3. Huhu,
    oh, das ist aber schade, dass dich das Buch nicht so ganz überzeugen konnte. Ich hatte es auch schon im Auge, den Klappentext und Cover machen so einen super Eindruck. Da Geschmäcker ja verschieden sind, behalte ich es mal im Kopf ;)
    Lg anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,

      das Buch hat bei Amazon auc sehr viele gute Bewertungen :-) Die meisten sehen es anders als ich :-)

      Liebe Grüße
      Nadine

      Löschen
  4. Huhu,
    tja das klingt wieder nach einem Buch welches ich von meiner WuLi streichen kann :( Ich habe das Buch schon länger im Auge, aber in letzter Zeit sehe ich nur noch schlechte Rezis :( Vielen Dank liebe Nala für deine ehrliche Meinung!

    Liebe Grüße
    Line

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Line,

      ich veröffentliche sehr ungerne schlechte Rezensionen. Bei diesem Buch bin ich tatsächlich auch ein Einzelfall. Ich habe viel mehr gute Rezis gesehen, als schlechte :-)

      Liebe Grüße
      Nadine

      Löschen
  5. Ich denke, dass ist nicht ganz mein Ding, aber Deine Rezi finde ich wieder super :) LG Danni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Danni,

      ich freue mich, dass dir meine Rezension gefällt, auch wenn sie nicht so gut ausgefallen ist :-)

      Liebe Grüße
      Nadine

      Löschen
  6. Hi :D
    Ich mag die Cover der Bücher sehr gerne, da sind mir die Bücher schon ins Auge gesprochen, aber so wie es sich anhört, ist es wohl nichts für mich, Ich kann schon verstehen, dass du andere Erwartungen hattest! Blöd, wenn ein Buch zu sehr in die Länge gezogen wirkt!

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Nadine! ☺

    Ich hoffe, dass ich dich noch nicht gefragt habe, falls doch, bitte verzeih' mir ...
    Hast du schon vom Bloggernetzwerk gehört? Wenn nicht, dann lass' ich dir mal eben den Link zum Hintergrund des Blogprojekts da:
    https://bloggervernetzt.wordpress.com/an-blogger/
    Jedenfalls bin ich dort seit etwa seit März 2015 Mitglied und würde mich sehr freuen, wenn ich deine Rezension hier zu "Der letzte Drache" verlinken dürfte. (Und mit deiner Erlaubnis hoffentlich auch in Zukunft ein paar deiner Rezensionen?)
    Und hier sende ich dir noch einen Beispiellink, wie das Ganze im Endeffekt aussieht:
    https://bloggervernetzt.wordpress.com/2015/05/22/der-letzte-drache-01-von-aileen-p-roberts/

    Über eine kurze Antwort (gerne hier, ich schaue wieder vorbei) würde ich mich sehr freuen!
    Ganz lieben Gruß ♥,
    Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Janine,

      ich freue mich riesig, dass du auf meinen Blog aufmerksam geworden bist! Gerne darfst du die Rezi (natürlich auch alle anderen Rezis) verlinken. Ich werde auf jeden Fall jetzt öfters bei euch vorbeischauen. Wenn ich es richtig verstanden habe, ist es auch ganz einfach, Rezensionen zu hinterlegen. Einfach bei dem entsprechenden Buch in den Kommentaren den Link posten, richtig? Ein wenig habe ich natürlich schon gestöbert :)

      Liebe Grüße
      Nadine

      Löschen
    2. Hallo Nadine,

      danke für deine Antwort und deine Erlaubnis, deine Rezensionen in Zukunft berücksichtigen zu dürfen - das freut mein Team und mich natürlich sehr. :)
      Ich werde mich auch gleich mal an die Arbeit machen und schauen, was ich schon alles bei uns im Bloggernetzwerk verlinken kann.

      Alles Liebe ♥,
      Janine

      Löschen