[REZENSION] HUNTER´S MOON VON BRITTA STRAUSS





Autor:    
Britta Strauss
Titel:Hunters Moon
Format:Taschenbuch
Seiten:390
Genre:Dark Fantasy
VerlagDrachenmond-Verlag
ISBN:978-3931989880
Preis: 14,90 € (eBook 4,99 €)

 

Inhalt:


Die Rocky Mountains im Winter des Jahres 1795: Eine Handvoll Siedler kämpfen in der tief verschneiten Wildnis um ihr Überleben. Furchterregende Kreaturen streifen durch die Finsternis der Wälder und holen sich einen nach dem anderen. Die einzige Rettung für die verzweifelten Männer: ein Bündnis mit dem sagenumwobenen Jäger Kainah, der nicht weniger gefährlicher ist als die Bestien, die er verfolgt. Durch einen Hinterhalt wird Kainah dazu gezwungen, die Siedler des Forts zu beschützen, doch sein schwelender Hass droht den Männern zum Verhängnis zu werden. Nur Kate, die einzige Frau des Forts, durchbricht die eiskalte Mauer des Jägers. Ist ihre Liebe stark genug, um Kainahs tödliches Erbe zu bezwingen?




Meine Meinung zum Buch:

Mir war "Hunters Moon" durch den spannenden Filmtrailer aufgefallen. Er ist wahnsinnig düster und geheimnisvoll. Abgesehen von dem tollen Cover konnte mich die Leseprobe dann vollends überzeugen. Schon nach ein paar Seiten konnte ich mich der Sogwirkung von Hunters Moon nicht mehr entziehen. Ich habe das Buch in einer Nacht ausgelesen.

Wir befinden uns im Jahr 1795 in den Roucky Mountains. Tiefster Winter hat die Welt überzogen. In einem kleinen Fort am Waldrand kämpfen Siedler in der wilden Natur um ihr Leben. Unter ihnen befindet sich Kate, die einzige Frau der Siedlung. Doch die Siedler sind nicht alleine in der rohen Natur. Wilde Kreaturen durchstreifen den Wald und fordern ein Opfer nach dem nächsten. Nur eine Person kann helfen: Der indianische Jäger Kainah. Um ihn ranken sich viele Legenden. Denn er alleine soll die Macht haben, die grausamen Bestien im Wald zu töten. In eine Falle gelockt, wird Kainah dazu getrieben, den Siedlern zu helfen. Ein Blutsschwur mit der einzigen Frau des Forts besiegelt den Pakt. Es ist ein Pakt mit dem Teufel, denn Kainah hat ein Geheimnis und ist nicht weniger gefährlich als die mordenden Kreaturen im Wald. Doch Kate beginnt etwas zu ahnen. Kainahs Blut in ihren Adern beginnt sie zu verändern und Kate wird klar, dass der Jäger mehr ist, als er vorgibt zu sein. Zudem verspürt Kate plötzlich eine Begierde, die ihr völlig neu ist. Sich dieser Leidenschaft hinzugeben, ist ihr verboten und könnte Kainahs und ihren Tod bedeuten. Und doch spürt Kate, dass nur sie die Kraft hat, Kainah vor dem zu bewahren, was in ihm schläft und langsam erwacht.

Der Schreibstil von Britta Strauss ist absolut bildgewaltig. Beim Lesen entstehen sofort Bilder im Kopf. Man sieht die schneebedeckten Wälder und die Holzpalisaden des Forts direkt vor sich und meint schon fast, den Schnee auf der Zunge schmecken zu können. Durch diesen Sprachstil wird man im Sog mitgerissen und kann nicht mehr aufhören zu lesen. Düster, schonungslos und brutal, voller überraschender Wendungen kann man sich der Atmosphäre von Hunters Moon nicht mehr entziehen. Das Lesen des Buches ist Gänsehaut pur und nichts für schwache Nerven. Die Bestien sind so detailreich und angsteinflößend beschrieben, dass man meinen könnte, sie wären einem Horrorbuch entsprungen. Manche Szenen werden sehr brutal und blutig beschrieben. An dieser Stelle sorgt der bildgewaltige Sprachstil schon fast für Albträume. Die Spannung steigert sich immer mehr und man kann einfach nicht aufhören zu lesen, bis man das Ende kennt. Düster und unheimlich vermischt Britta Strauss Realität und Albtraum mit einem Hauch von Erotik. Man wird hin und her gerissen zwischen Abscheu, Angst, Wut, Ekel, Leidenschaft, Bedierde, Liebe und Trauer. Fesselnd und mitreißend geschrieben, geht Hunters Moon geht dem Leser richtig unter die Haut.

Fazit:

Ein absolut atemberaubendes Leseerlebnis, das man so schnell nicht wieder vergisst!





Meine Bewertung:

Cover:              5,0 Punkte
Schreibstil:4,5 Punkte
Geschichte:4,5 Punkte
Charaktere:5,0 Punkte


Gesamt:

4,75 von 5 Eulen




Kommentare:

  1. Oh wow den Trailer kannte ich noch gar nicht.
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Hey meine Liebe,

    der Trailer ist wirklich interessant und ich muss sagen, dass die Story echt interessant klingt.
    Bisher kenne ich das Buch noch nicht, aber das wird sich hoffenlich bald mal ändern. ;)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen