❤ ❤ ❤ ❤ BLOGTOUR DRACHENMOND-LIEBLINGE ❤ ❤ ❤ ❤ Secrets - Das Geheimnis der Feentochter


 

Herzlich willkommen zum dritten Tag unserer Aktion "Drachenmond-Lieblinge"


Wir haben uns tolle Themen für euch überlegt und es gibt jeden Tag fantastische Gewinne. Da ich viele Bücher aus dem Drachenmond Verlag liebe, ist mir die Entscheidung für ein einziges Buch sehr schwer gefallen. Ich habe mich letztendlich für "Secrets - Das Geheimnis der Feentochter" entschieden, weil das Buch mich richtig überraschen konnte und es dieses Jahr erschienen ist.

Zur Feier des Tages könnt ihr auf meinem Blog ein Print und drei eBooks gewinnen. Schaut auch bei den anderen Beiträgen vorbei! Auf jedem Blog gibt es das jeweils vorgestellte Buch zu gewinnen!

Alle Beiträge findet ihr in unserer
Facebook-Veranstaltung *klick*





















Als Nessyas Freundin von einem grausamen Feenprinz in sein Reich entführt wird, kann ihr nur der Heeresführer der Seelenfresser helfen. Doch sein Preis ist hoch. Als Magielose war Nessya im Síd den Feenhügeln eine Schande für ihre Mutter und floh deshalb in die Welt der Menschen, nach Dublin. Um Emma zu retten, muss sie Jahre später dorthin zurückkehren, wo ihre Flucht einst begann, und sich auf einen Pakt mit dem gefährlichsten aller Fay einlassen.






"Secrets - Das Geheimnis der Feentochter" von Maria M. Lacroix ist eine düstere Fantasygeschichte, die mit starken Charakteren, Spannung und knisternder Erotik überzeugt. Die Geschichte konnte mich von Anfand an fesseln. Ich bin regelrecht darin versunken und habe das Buch an einem Tag gelesen."
Meine Meinung

Mit „Secrets: Das Geheimnis der Feentochter“ hat Maria M. Lacroix einen Fantasyroman geschrieben, welcher vielfältig, düster und vollkommen überzeugend war. Die Charaktere waren greifbar, der Weltenentwurf faszinierend, die Spannung anhaltend und die eingebaute kurzweilige Erotik angemessen und ansprechend."
Leserstimme von Toni Gepperth / Ruby Celtic testet

Ich könnte wohl noch ewig von diesem Buch schwärmen und finde es einfach herausragend, wie gut die Mythen hier verarbeitet und zu etwas Neuem geformt wurden. Die Darstellung der Höfe der Seelie und Unseelie, die verschiedenen Kreaturen mit ihren Untergruppen und Lebensweisen, die Geschichte, die auch hinter der Königin der Seelie steckt und sich durch das ganze Buch zieht – hier ist einfach alles aufeinander abgestimmt und das Worldbuilding sehr gut gelungen."
Leserstimme von Klaudia Szabo / Herzdeinbuch



 






© Maria M. Lacroix / Sanny Sanáry

Nessya - Die Fee ohne Magie



Nessya wurde als Magielose in den Feenhügeln des Sid geboren und sollte auf Wunsch ihrer Mutter ermordet werden. Als Nessya klein war, hat ihre Mutter vor den anderen Ladies immer mit ihrem Kind angegeben. Sie genoss den Neid, weil sie die Enzige Fee mit einem Kind war. Doch Nessya kam in die Pubertät und es zeigte sich noch immer nicht ein kleinster Hauch an Magie. Ihre Mutter arrangierte eine Zeremonie zur Erweckung der Magie, doch alle Bemühungen blieben wirkungslos. Nessyas Mutter war außer sich vor Wut.


Sie hatte den Fehler begangen, ohne Magie geboren worden zu sein, sodass sich ihre Mutter der Schmach einer menschlichen Tochter hatte entledigen wollen. Nichts Persönliches.“
Zitat aus „Secrets - Das Geheimnis der Feentochter" von Maria M. Lacroix

Ihr blieb nichts anderes übrig, als in die Menschenwelt zu flüchten und sich in Dublin ein neues Leben als normaler Mensch aufzubauen. Nessyas Freunde kennen daher ihren richtigen Namen nicht. In der Menschenwelt wird sie Vanessa, kurz Nessi, genannt. Als Nessyas beste Freundin von einem grausamen Feenprinz entführt wird, ist nur der Heeresführer der Seelenfresser mächtig genug, um Nessya zu helfen.









© Maria M. Lacroix / Sanny Sanáry


Cathal - Der Herresführer der Seelenfresser



Cathal ist der Heeresführer der Seelenfresser und ein richtiger Bad Boy. Und zwar nicht die Art raue Schale, weicher Kern. Cathal ist ein mächtiger Fay, der im Sid berüchtigt ist für seine Härte und sein tödliches Heer. Sobald er den Befehl zur Jagt ausspricht, gibt es für das Opfer kein Versteck und keine Rettung mehr. 


Von Kindesbeinen an hatte man ihr die schrecklichsten Geschichten über das Wilde Heer und dessen Heerführer erzählt. Sogar die ranghohen Seelie fürchteten das Heer, obwohl sich Elfen eigentlich gegen jeden und alles magisch zu verteidigen wussten.“
Zitat aus „Secrets - Das Geheimnis der Feentochter" von Maria M. Lacroix


Hin und wieder blitzt eine gute Seite an ihm hervor, wie sein Beschützerinstinkt für Nessya. Nicht zu vergessen seine erotische Ausstrahlung, der man sich nicht entziehen kann. Zwischen Nessya und Cathal knistert es gewaltig. Dadurch zieht sich die erotische Spannung durch das gesamte Buch.


Er ist dein Untergang, Nessi, schrie der Mensch in ihr. Ja, flüsterte der elfische Part, aber es fühlt sich verdammt gut an.“
Zitat aus „Secrets - Das Geheimnis der Feentochter" von Maria M. Lacroix

Er war eine Augenweide, anders konnte man es nicht sagen. Breite Schultern, ein glatter, muskulöster Oberkörper, langes silbriges Haar. Im Halblicht schimmerte selbst seine Haut silbern, als hätte er Mondlicht verschluckt“
Zitat aus „Secrets - Das Geheimnis der Feentochter" von Maria M. Lacroix

Zudem verfügt Cathal über Seelie-Magie, die ihn für Menschenfrauen unwiederstehlich macht, wenn er sie einsetzt. Aber Nessys ist auch ohne Magie faszinert von dem dunklen Heeresführer, der einem Dämon gleicht.


Auf Höhe der Hüften verlängerte sich seine Wirbelsäule, wie bei den seelenfressenden Schatten aus der Gasse, zu einem drachenartigen Schwanz mit einem pfeilspitzförmigen Ende, der sich um seinen linken Oberschenkel wickelte. [...] Mit einem lauten Schlag öffnete er die Schwingen und stand vor ihr wie ein wunderschöner, beängstigender Dämon“
Gekürztes Zitat aus „Secrets - Das Geheimnis der Feentochter" von Maria M. Lacroix


Wer mehr wissen möchte, sollte einen Blick in "Secrets - Das Geheimnis der Feentochter" werfen. 





© Chibis von Maria M. Lacroix / Sanny Sanáry


Die wundervollen Chibis von Nessya und Cathal, die von Sanny Sanáry gezeichnet wurden, wird es übrigens bald als Sammelkarten in den Drachenboxen geben!












  Zu gewinnen gibt es ein Print sowie drei eBooks von "Secrets - Das Geheimnis der Feentochter" 


Um in den Lostopf zu hüpfen müsst ihr mir folgende Frage beantworten:
Würdet ihr einem so gefährlichen Mann wie Cathal vertrauen und warum oder warum nicht?




Teilnahmebedingungen


Mit der Teilnahme am Gewinnspiel wird bestätigt, dass man das 18. Lebensjahr erreicht hat und voll geschäftsfähig ist. Teilnehmer unter 18 Jahren müssen eine Erlaubnis haben und auf Nachfrage eine Einverständniserklärung der Erziehungs/-Sorgeberechtigten vorlegen.
Gewinner müssen sich innerhalb von 7 Tagen melden, ansonsten verfällt der Gewinn und es wird neu gelost. Im Gewinnfall erklärt sich der Gewinner bereit, seine Daten zur Verfügung zu stellen. Gewinner werden öffentlich genannt. Der Versand erfolgt ausschließlich nach Deutschland und Österreich! Für den Postweg wird keine Haftung übernommen. Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Das Gewinnspiel endet am 14.10.2017 um 23:59 Uhr. Die Gewinner werden innerhalb von drei Tagen nach Ende des Gewinnspiels ausgelost und auf diesem Blog bekanntgegeben.


    Kommentare:

    1. Danke, für den schönen Beitrag. Ich denke schon, dass ich ihm vertrauen würde. Man sollte jedem eine zweite Chance geben, finde ich.

      Liebe Grüße Astrid

      AntwortenLöschen
    2. Eine tolle Buchvorstellung.Nun ich weiss net ob ich ihm vertrauen würde.
      Aber das Herz will, was es will.Drum würde ich wohl einmalig vertrauen,
      trotz der Angst, dass es vielleicht ein Fehler war.^^
      Danke dir für deinen Beitrag.

      AntwortenLöschen
    3. Franziska Berg04 Oktober, 2017

      Hi :)

      ein wirklich super Beitrag, hat mir sehr gut gefallen und hat auf jeden Fall große Lust auf das Buch gemacht.

      Ich würde Cathal schon Vertrauen. Jeder hat ja irgendwo einen funken gutes in sich, auch ein dunkles Wesen. Von daher gehe ich schon davon aus, das die gute Seite ab und zu hervorkommt und man ihm Vertrauen schenken kann :)

      LG Franziska

      AntwortenLöschen
    4. Winter Liane BLESS Made04 Oktober, 2017

      Ich würde ihm vertrauen. In dem Fall würde Herz vor Verstand siegen.

      AntwortenLöschen
    5. Hallo!
      Ein toller Beitrag,der mich neugierig auf das Buch gemacht hat.
      Ich befürchte, ich würde ihm wahrscheinlich vertrauen.
      Liebe Grüße, Melanie

      AntwortenLöschen
    6. Hallo Nadine ������

      Ich fand deinen Beitrag super. Man hat schon einen schönen Einblick in die Geschichte,
      aber auch von den Charakteren erhalten ☺️♥️
      Ist dir sehr gut gelungen ��


      Ich weiß nicht, ob ich ihm vertrauen könnte... ich glaube auch, dass das Herz
      über den Verstand siegen wird. Weil Liebe einfach wunderbar ist und nicht rational erklärbar ♥️
      Abbbber, ich hätte wahrscheinlich immer so ein mulmiges Gefühl und würde das immer im Hinterkopf haben.
      Doch wenn es drauf ankommen würde, würd ich ihm vertrauen.

      LG Nora

      AntwortenLöschen
    7. Eine schwere Frage aber da ich versuche in jedem etwas gutes zu sehen würde ich ihm wohl eine Chance geben �� Ein toller Beitrag �� Lg Carolin Hackfurth

      AntwortenLöschen
    8. Hallo
      vielen Dank für den tollen Beitrag.
      Das ist eine schwere Frage, mit gewissem Abstand würde man wohl vorsichtig sein. Aber wenn der Bauch und das Herz ja sagen ist der Kopf machtlos.

      LG Manu

      AntwortenLöschen
    9. Liebe Nadine :)

      Vielen Dank für den tollen Beitrag, der macht wahnsinnig neugierig auf das Buch :)

      Sehr schwere Frage, da er ja doch sehr grausam und herzlos scheint. Wenige gute Eigenschaften, aber ich würde wohl alles für meine Freundin machen.

      Liebe Grüße
      Jenny

      AntwortenLöschen
    10. Liebe Nadine :)

      Vielen Dank für den tollen Beitrag, der macht wahnsinnig neugierig auf das Buch :)

      Sehr schwere Frage, da er ja doch sehr grausam und herzlos scheint. Wenige gute Eigenschaften, aber ich würde wohl alles für meine Freundin machen.

      Liebe Grüße
      Jenny

      AntwortenLöschen
    11. Eine tolle Buchvorstellung.
      Nun ich bin mir nicht sicher ob ich ihm vertrauen würde, tendiere aber schon dazu.
      Danke dir für deinen Beitrag und dein Gewinnspiel. Ich würde mich wahnsinnig über das Print Exemplar freuen.

      AntwortenLöschen
    12. ManuelaRega04 Oktober, 2017

      Super Buchpräsentation!

      Ich denke schon, dass ich ihm vertrauen würde. Erstens bin ich leider immer ziemlich schnell dabei mein Vertrauen zu verschenken. Und außerdem wenn ich Nessya wäre, bliebe mir ja wohl nichts anderes übrig, als ihm zu vertrauen!

      AntwortenLöschen
    13. Guten Morgen!

      Super Beitrag!!!!!! Und ich finde die Zeichnungen mega süß!!!!

      Würde ich ihm vertrauen? Gute Frage, da ich eher der Herz-Mensch bin und immer wieder Vertrauen in Leute fasse, würde ich auch ihm vertrauen, auch wenn es sich später vielleicht als Fehlr erweisen würde. Die Hoffnung stirbt bei mir immer nach einer Ewigkeit erst....

      Lg
      Gaby

      AntwortenLöschen
    14. Ich glaube ich würde ihm vertrauen, denn wenn Liebe wirklich liebt und lebt, kann Liebe nicht verletzen ohne sich selbst dabei weh zu tun.

      Würde mich daher über eine Printausgabe freuen. :) Vielleicht siegt ja die Liebe...

      Alles Liebe dir

      AntwortenLöschen
    15. Vielen Dank, für den tollen Beitrag!
      Ich liebe das Risiko - vertrauen - kommt darauf an wie er es sich erkämpft!
      Liebe Grüße Angela Matull

      AntwortenLöschen
    16. Ich würde auf mein Herz hören und ihm vertrauen. Zudem ist er ja ihre einzigste Chance um ihre Freundin wieder zu bekommen.

      bewerben möchte ich mich nur für das Print, da ich das Ebook schon habe - auch wenn es aus der Zeit vor dem Drachenmondverlag ist ;)

      AntwortenLöschen
    17. Hallo!

      Also ich würde ihm zumindest eine Chance geben einfach weil ich finde, dass jeder eine Chance verdient. Ich wäre aber dennoch vorsichtig und würde ihn gut im Auge behalten.

      LG Jessy

      AntwortenLöschen
    18. Vielen Dank für den schönen Beitrag :-)
      Hmmm, gute Frage, er ist gefährlich, mächtig und extrem sexy.
      Ich glaube, wenn sein Beschützerinstinkt nicht auf mich ausgelegt wäre, würde ich ihn extrem meiden. Wenn ich allerdings die Erwählte wäre, könnte ich ihm wahrscheinlich nicht widerstehen.
      Liebe Grüße
      Martina

      AntwortenLöschen
    19. Hey danke für den tollen Beitrag!!! War schön zu lesen :)
      Ich versuche doch immer erst die leute kennen zu lernen und würde ihm wahrscheinlich vertrauen :) eine gewisse Skepsis wär aber glaub trotzdem vorhanden xD

      Liebe grüße :)

      AntwortenLöschen
    20. Der Beitrag zum Buch ist wirklich super. Macht richtig Lust darauf, es zu lesen. :-)
      Ich denke, dass ich ihm Vertrauen würde, anfangs mit Sicherheit aber sehr skeptisch wäre. Aber Nessya scheint ja auch keine andere Wahl zu bleiben.
      LG Natascha

      AntwortenLöschen
    21. Danke für das zweite los. Ich denke mal schon da ich total auf Bad Boys stehe 😂 aber Nessya scheint ja auch keine andere Wahl zu haben also würde ich es auch tuen.
      LG. Nadine Emmelmann

      AntwortenLöschen
    22. Wer nicht wagt, der auch nicht gewinnt - mein Motto ! Also ja, würde ich !!
      Danke für die tolle Verlosung <3

      AntwortenLöschen
    23. Toller Beitrag also ich würde zuerst nicht vertrauen da Bad Boys immer sehr einzuschätzen sind aber das muss ja nicht heißen wenn er loyal ist und 100 Prozent für dich gibt dann gebe ich es auch.jeder hat eine chance verdient☺ ps ich habe auf fb auch mitgemacht

      AntwortenLöschen
    24. Ich denke schon das ich es auf einer Art würde aber im Hinterkopf würde ich mich immer fragen ob es richtig ist.
      Danke für die Chance.
      Liebe Grüße

      AntwortenLöschen
    25. Hey :)

      Da ich generell sehr schnell mein Vertrauen jedem schenke würde ich ja sagen :) und außerdem mag ich es selber meine Meinung über eine Person zu bilden ☺

      AntwortenLöschen
    26. Hi ☺
      Wow, ich liebe Dark Fantasy und die Charaktere sind,
      genau wie die Geschichte, ansolut nach meinem Geschmack❤

      Ich würde ihm auch vertrauen...wie könnte man auch anders, bei solch einer Beschreibung?!^^
      Bei ihm wäre man bestimmt sicher aufgehoben.

      Danke für die tolle Gewinnchance.

      Lieben Gruß Tammy

      tamarazimmermann84@gmail.com

      AntwortenLöschen
    27. Huhu :)

      Was für ein schöner Beitrag! Ich denke auch, dass ich Cathal vertrauen würde. Wenn er dieses Vertrauen allerdings verspielt weiß ich nicht, ob ich ihm nochmal eine Chance geben würde...

      Liebe Grüße,
      Lisa von Prettytigers Bücherregal (Blog & Facebook)
      prettytiger(at)web.de

      AntwortenLöschen
    28. Ich bin ein sehr misstrauischer Mensch und er muss sich das Vertrauen erst verdienen��
      Aber so wie er beschrieben ist, würde er mich durchaus verwirren ��

      Danke für den tollen Einblick in das Buch

      LG Marion

      Masty83(at)gmx.de

      AntwortenLöschen
    29. Hi, ich denke schon, dass ich ihm vertrauen würde, einfach weil mir keine andere Wahl bliebe.

      LG Nadine

      AntwortenLöschen
    30. Hallo,
      ich würde mich sehr schwer tun, ihm zu vertrauen. Das liegt einfach daran, dass ich aufgrund schlechter Erfahrungen sehr vorsichtig damit bin. Mit ein bisschen Skepsis im Hintergrund würde ich es aber versuchen.
      Liebe Grüße,
      Yvonne :-)

      AntwortenLöschen
    31. Ein toller Bericht! Ein schönes Gewinnspiel! Wir würden uns sehr freuen..toll! Ich würde ihm Vertrauen aber er muss es gerechtfertigen.

      AntwortenLöschen
    32. Hallo Nadine,
      der Name der Autorin kam mir so bekannt vor und nun habe ich gegrübelt und gegrübelt. Das Buch gabs vorher unterem einem anderen Namen, selbstverlegt, oder? Dann ist das eBook schon ein Weilchen auf dem Reader...
      Viele Grüße
      Anja

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Liebe Anja,

        ja, es hieß glaube ich Kiss of Fay. Auf jeden Fall gab es schon eine selbstverlegte Version :-)

        Liebe Grüße
        Nadine

        Löschen
    33. Da ich merke, dass er einen starken Beschützerinstinkt besitzt, würde ich ihm mein Vertrauen schenken. Was habe ich schon zu verlieren.

      Liebe Grüße

      AntwortenLöschen
    34. Hey Nadine,
      Danke dir für diesen tollen Beitrag! Da bekommt bekommt man richtig Lust auf das Buch :)
      Danke auch für das tolle Gewinnspiel! Ich würde sehr gerne mein Glück für das Printexemplar versuchen.
      Ich bin mir gar nicht sicher, wie ich mich solch einem Mensch gegenüber verhalten würde. Ich denke, dass man durchaus auch gefährlichen Leuten vertrauen kann. Es käme denke ich auf die Person selbst an.

      Liebe Grüße
      Ann-Sophie

      AntwortenLöschen
    35. Hallo Liebes,
      danke für deine wundervolle Vorstellung. Die Zeichnungen sind ja total süß und ausdrucksstark. Das Buch ist schon länger auf meiner Wunschliste. Deshalb versuche ich jetzt einfach mal mein Glück.
      Hmm, ich weiß nicht. Würde ich ihm vertrauen. Ich denke im Endeffekt, kann man das nicht so klar sagen. Man muss es erleben, um drinstecken zu können. Erst dann ist auch eine Entscheidung möglich.

      Ganz liebe Grüße
      Susi Aly

      AntwortenLöschen