[REZENSION] Madness - Das Land der tickenden Herzen






"Ich hätte wissen müssen, dass es keine gute Idee war, dem Kaninchen quer durch London zu folgen.
Doch wer hätte denn ahnen können, dass dieses seltsame flauschig weiße Ding mit der Taschenuhr mich hierher bringen würde? Ich meine, wo bin ich hier überhaupt? Die Bäume bestehen aus Kupfer und ihre Blätter wiegen schwer wie Blei. Überall schwirren Käfer mit Flügeln aus Glas umher und am Firmament drehen sich gigantische Zahnräder, als würden sie allein diese Welt in Bewegung halten. Und dann … ist da noch Elric. Ein Junge, aus dem ich einfach nicht schlau werde und der so herz- und emotionslos scheint. Doch ich bin entschlossen, sein Geheimnis zu lüften, um zu erfahren, was der Grund für seine Gefühlskälte ist. Oh, und falls ich es noch nicht erwähnt habe: Ich bin übrigens Alice. Und wie es scheint, bin ich im Wunderland gelandet… kennst du vielleicht den Weg hinaus?"







Ein wunderbares Abenteuer voller Spannung


Eigentlich lese ich nie Steampunk, aber an „Madness – Das Land der tickenden Herzen“ konnte ich einfach nicht vorbeigehen. Ich liebe „Alice im Wunderland“ und war mega gespannt auf die Adaption von Maja Köllinger. Die Umsetzung hat mir wirklich gut gefallen, da der Mix aus bekannten Elementen des Originals und neuen Steampunk-Elementen seinen ganz eigenen Reiz hat.

Eigentlich wollte Alice nur mit ihren Freundinnen feiern gehen, doch auf der Suche nach ihnen wird sie von einem weißen Hasen abgelenkt. Mitten in der Nacht sieht man in London eher selten einen Hasen und so folgt Alice dem weißen Schatten voller Neugierde. Schließlich verschwindet das kleine Tier in einem riesigen Kaninchenbau im Abney Park. Als Alice sich das Loch im Boden genauer anschauen möchte, verliert sie den Halt und fällt in bodenlose Schwärze. Als sie unbeschadet am Boden aufkommt, kann Alice ihr Glück kaum fassen. Doch der nächste Schock lässt nicht lange auf sich warten, denn Alice wird schnell klar, dass sie sich in einer fremden Welt befindet. 



Eine kalte Brise strich über mein Gesicht und ließ meine Haare wehen. Zusammen mit dem Wind wurde ein metallischer Geruch zu mir herübergetragen, der mich die Nase rümpfen ließ. Ich blickte hinauf in den Himmel, der zu meinem Erstaunen dunkelrot gefärbt war, während er am Horizont in ein bedrohliches Schwarz überging."
Zitat aus "Madness - Das Land der tickenden Herzen" von Maja Köllinger



Auf der Suche nach Hilfe trifft sie auf eine merkwürdige Katze aus Metall mit dem Namen Grinser. Diese scheint den Weg zurück in die Menschenwelt zu kennen und führt Alice zu Elric. Doch Elric scheint Alice nicht sonderlich zu mögen, denn er verhält sich distanziert und kalt. Alice ist sich sicher, dass er ein Geheimnis verbirgt, das sie unbedingt lüften möchte. Doch hinter Elrics Verhalten steckt wesentlich mehr, als Alice es sich jemals vorstellen konnte. 


»Was genau ist das hier eigentlich für eine Welt?"«, fragte ich vorsichtig und so vage wie möglich, um meinen Weggefährten nicht auf irgendeine Art und Weise zu kränken, wie es mir bereits einmal gelungen war. [...] »Manche nennen dies Wunderland, ich bevorzuge allerdings das Land der tickenden Herzen.«
Gekürztes Zitat aus "Madness - Das Land der tickenden Herzen" von Maja Köllinger


Maja Köllinger hat den Einstieg in ihr Buch sehr geschickt gewählt. Die Geschichte beginnt in der Menschenwelt, in der man erst mal Alice, ihren Vater und ihre Freundinnen kennenlernt. Auch die Zeitspanne bis zum Sturz ins Wunderland passt perfekt. Der Leser bekommt genug Zeit sich zu orientieren und trotzdem dauert es nicht zu lange, bis man im Wunderland ankommt. Da ich Steampunk normalerweise nicht lese, war ich sehr gespannt auf die Umsetzung. An dieser Stelle ist der Autorin ein faszinierender Mix aus klassischen Fantasy-Elementen und Steampunk-Elementen gelungen. Ich muss zugeben, dass man sich an ein Wunderland aus Metall erst gewöhnen muss, aber dank der wiederkehrenden Fantasy-Elemente und der damit verbundenen Bilder im Kopf wurde das Wunderland für mich greifbarer. Die Autorin hält den Spannungsbogen kontant hoch. Es passiert einfach immer etwas. Wenn gerade keine Gefahr droht, gibt es im Wunderland einiges zu entdecken. Mein persönliches Highlight ist die Kuchenszene, in der ich gerne mit Alice die Rollen getauscht hätte. Die Charaktere sind alle gut ausgearbeitet und weichen vom Original ab, was mir sehr gut gefallen hat. Alice ist ein flippiges junges Mädchen mit einem rebellischen Herz, während Elric verschlossen und kühl wirkt. Lediglich Grinser ähnelt dem Original mit seiner verrückten und undurchschaubaren Art sehr. Maja Köllinger konnte mich mit ihrer Adaption von Alice im Wunderland auf ganzer Linie überzeugen. Interessante Charaktere und ein faszinierender Mix aus Steampunk und Fantasy lassen das Leserherz höherschlagen.





Mit "Madness - Das Land der tickenden Herzen" von Maja Köllinger erlebt der Leser ein spannendes Abenteuer in einem düsteren Wunderland aus Metall. Die Idee des Settings mit Steampunk-Elementen hat mir richtig gut gefallen. Ich danke der Autorin für die wundervolle Reise durch ihr metallisches Wunderland.




https://www.amazon.de/gp/product/3959911157?ie=UTF8&tag=selecbooks-21&camp=1638&linkCode=xm2&creativeASIN=3959911157

   4,5 von 5,0 Sterne
















Anmerkung: Hinter dem verwendeten Verlinkungen stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms.
Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen. Die Coverrechte liegen beim genannten Verlag oder Autor.

Illustration von Freepik

Kommentare:

  1. Tolle Rezension!!! *.* Ich hatte das Buch bereits angefangen, aber dann hat mich "Das Reich der sieben Höfe" so gefesselt das ich mir alle 3 teile auf englisch geholt habe, jetzt muss ich zuerst das Lesen bevor ich mit diesem Buch weiter machen kann *hihih*

    Xo
    Christl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christl,

      hihi, das kann ich verstehen. Die Reihe ist echt klasse! Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß beim Weiterlesen von Madness, wenn es soweit ist.

      Liebe Grüße
      Nadine

      Löschen
  2. Hey Süße,

    ich finde so toll was aus dem Buch geworden ist. Es hat mir richttig Spaß gemacht es zu lesen. Eine geniale Idee und eine tolle Umsetzung, mit süßen Charakteren. :)

    Liebe Grüße, Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Liebes,

      jaaa, ich war auch echt gespannt auf die Endfassung. Das Buch ist richtig klasse geworden ❤️

      Liebe Grüße
      Nadine

      Löschen
  3. Hallo Liebes,
    dieses Buch hatte ich eigentlich überhaupt nicht auf dem Schirm. Aber das Cover ist so schön und deine Rezension macht so Lust darauf. Danke dafür.
    Fühl dich gedrückt.
    Lg Susi Aly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susi,

      das Buch ist echt toll! Vor allem, wenn man Alice in Wunderland mag!
      Fühl dich auch von mir gedrückt ❤️

      Liebe Grüße
      Nadine

      Löschen