REZENSION "DER DUNKLE KUSS DER STERNE" VON NINA BLAZON






Autor:                 Nina Blazon
Titel:                   Der dunkle Kuss der Sterne
Format:              Hardcover
Seitenanzahl:    528 Seiten
Genre:                High Fantasy
Verlag:               cbt
ISBN:                  978-3570161555
Preis:                 16,99 € Hardcover ( Kindle 13,99 €)

Buch bei Amazon ansehen.






Inhalt: 


Am Tag ihrer Hochzeit erwacht Canda aus einem schrecklichen Albtraum. Mit dem Erwachen kommt die schreckliche Gewissheit, dass ihrem Verlobten etwas zugestoßen ist. Canda fühlt zum ersten Mal in ihrem Leben nicht mehr die besondere Verbundenheit zwischen ihr und ihrem Verlobten Tian. Es scheint, als wäre das Band mit Gewalt zerissen worden. Der zweite Schock lässt nicht lange auf sich ewarten. Ein Blick in den Spiegel offenbart Canda die furchtbare Wahrheit: Sie hat ihren Glanz verloren. Im Spiegel blickt ihr ein scheinbar fremdes Gesicht entgegen. Candas Schönheit, mit der sie einst alle Menschen verzauberte, ist verschwunden. Von ihrer eigenen Familie verstoßen, begibt sich Canda, begleitet von dem Sklaven Amad, auf die Suche nach Tian. Doch schon bald erkennt sie, dass nichts so ist, wie es scheint.



Die Protagonisten: 

Nina Blazon hat in "Der dunkle Kuss der Sterne" facettenreiche und tiefgründige Charaktere erschaffen. Mehr möchte ich aber nicht verraten. Am besten lernt ihr sie selber kennen :-)


Meine Meinung zum Buch:

Das Buch „Der dunkle Kuss der Sterne“ von Nina Blazon war mir durch das interessante Cover aufgefallen. Der Schreibstil ist sehr flüssig und ich liebe Ninas detailierte Beschreibungen. Ich hatte das Gefühl, direkt im Buch zu stehen. Alle Orte werden so bildhaft beschrieben, dass man sie sofort vor sich sieht. Zu Anfang fehlte mir beim Lesen etwas, obwohl ich zuerst nicht sagen konnte, was genau fehlte. Ich habe das Buch unter anderem wegen der fantastischen Rezensionen bei Amazon gekauft und war nun etwas enttäuscht. Im Laufe des Buches ist mir dann klar geworden, dass es an den wenigen Spannungsbögen lag. Die Geschichte plätschert erst einmal eine Weile vor sich hin. Im Gegensatz zu fast allen anderen Lesern hat mich die Geschichte erst nach der Hälfte des Buches gefesselt. Ab diesem Zeitpunkt war das Buch nicht mehr so voraussehbar. Durch ein paar überraschende Wendungen wurde es richtig spannend. Von da an bin ich abgetaucht in die wunderschöne, aber gleichzeitig erschreckende Welt von Canda. Nina Blazon schafft es, ihre Leser vollkommen in ihrer Geschichte versinken zu lassen. Poethisch geschrieben findet man sich in einer Welt wieder, die voller fantasiereicher Ideen ist. Das Durchhalten hat sich gelohnt. "Der dunkle Kuss der Sterne" landet in der Top 10 meiner Lieblingsbücher. 



Fazit: 

Eine fantastische Geschichte über Liebe, Intrigen, Verrat und Macht, die durch fantasiereiche Ideen überrascht. Eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe. 

Meine Bewertung:


Cover:                 4,5 Punkte
Schreibstil:         5,0 Punkte
Geschichte:       4,5 Punkte (Es dauerte etwas, bis Spannung aufgebaut wurde)
Charaktere:        5,0 Punkte


Gesamt:

4,75 von 5 Eulen



1 Kommentar:

  1. Nina Blazon reizt mich eigentlich total aber dennoch hab ich noch nie wirklich was von ihr gelesen. Weiß gar nicht woran genau das liegen mag..^^
    Deine Rezension macht bei mir auf jeden Fall wieder viel Lust, mal schauen ob sie und ich noch mal zusammen kommen. :)

    Liebe Grüße
    Svenja

    AntwortenLöschen