REZENSION "DIE FLAMMENTÄNZERIN" VON MAYA SHEPHERD








Autor:Maya Shepherd
Reihe:Promise
Titel:Die Flammentänzerin (Band II)
Format:Taschenbuch
Seiten:312
Genre:Dystopie / Jugendbuch
Verlag:CreateSpace Independent Publishing
ISBN:978-1505548617
Preis:10,99 € (3,99 € eBook)
http://selectionbooks.blogspot.de/p/rezension-promise-die-barentoterin-von.html

Buch bei Amazon ansehen.







Inhalt:

Nea ist nur knapp dem Flammentod entkommen. Ausgerechnet Miro, ihr totgeglaubter bester Freund, hat sie gerettet. Aber er ist nicht mehr derselbe, denn er wird von den Carris als Gott des Chaos verehrt. Nea weiß nicht, ob sie ihm überhaupt noch trauen kann. Zudem gehen in der Sekte komische Dinge vor sich. Die Anhänger der Carris benehmen sich wie willenlose Zombies, die den Befehlen von Urelitas hörig sind. Zusammen mit ihren Freunden entwickelt Nea einen Plan, um sich ihre Freiheit zurück zu erkämpfen. Wird Miro dabei auf ihrer Seite stehen? Kann sie weiter auf Arras‘ Hilfe zählen? "Die Flammentänzerin" ist der zweite Band einer Trilogie. Der Titel des ersten Bandes lautet "Die Bärentöterin".




Meine Meinung zum Buch:


Mit „Die Flammentänzerin“ knüpft Maya Shepherd rasant und mit viel Spannung an den ersten Teil der dystopischen Jugendbuch-Reihe „Promise“ an. Das Buch macht den Einstieg leicht und beginnt mit einem kleinen Rückblick auf den ersten Teil. Nea wurde von den Carries gefangen genommen und zum Tod auf dem Scheiterhaufen verurteilt. In letzter Sekunde schreitet Ereb, der Gott der Carries ein und erlöst Nea vor dem Flammentod. Doch der nächste Schock folgt sofort. Ereb ist niemand anderes als Miro, Neas todgeglaubte Jugendliebe. Nea kann es nicht fassen. Trauer und Wut überrollen sie. Was ist mit dem Miro geschehen, den Nea liebte? Wie konnte er zu dem grausamen Herrscher Ereb werden, dessen Untergebene für ihren religiösen Wahn und ihre Brutalität bekannt sind? Und die wichtigste Frage: Kann Nea ihm trauen?

Im Schatten der Endzeit-Atmosphäre hat Maya Shepherd auch mit Teil II der Promise Reihe einen spannenden Pageturner geschaffen. Die Ereignisse überschlagen sich, man kommt kaum zum Luftholen vor Spannung. Neben liebevoll konstruierten, neuen Charaktreren überrascht auch die persönliche Entwicklung von Nea. Sie kommt endlich aus sich heraus, wird mutiger und steht zu ihren Gefühlen. Die Seiten fliegen nur so dahin, bis man am Ende angekommen ist. Hier überrascht Maya Shepherd mit einem Happy End. Doch für mich hat einen sauren Beigeschmack. Neas Entscheidung fühlt sich einfach nicht richtig an. Man darf auf jeden Fall sehr gespannt sein auf Teil III der Promise Reihe. Wer weiß, wie lange das Happy End währt.



Fazit:

Eine tolle Fortsetzung der Promise Reihe. Düstere Endzeit-Atmosphäre kombiniert mit  Spannung bis zur letzten Seite.




Meine Bewertung:



Cover:              4,0 Punkte
Schreibstil:5,0 Punkte
Geschichte:5,0 Punkte
Charaktere:5,0 Punkte
Cliffhanger:5,0 Punkte




Gesamt:

4,8 von 5 Eulen








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen